Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall @ General Electric

Informationen der IG Metall für Beschäftigte bei General Electric



Die Erweiterung des Konzernbetriebsrates

08.05.2017 Am 16. März 2016 begann die erste Verhandlungsrunde für die Erweiterung des Konzernbetriebsrates.

Der Arbeitsdirektor der GE Holding Rolf Hannesen traf sich am 16. März 2017 mit dem IG Metall Unternehmensbeauftragten Marco Sprengler und der Tarifkommission zur ersten Verhandlungsrunde für die Erweiterung des Konzernbetriebsrates.

Wozu dient ein erweiterter Konzernbetriebsrat (KBR)?

Der zur Verhandlung anstehende Tarifvertrag gemäß § 3 Betriebsverfassungsgesetz dient einer effektiven Interessensvertretung aller Betriebsräte deutschlandweit. Er soll auch grenzüberschreitende Themen behandeln, wie etwa globale IT-Tools, Compliance oder Fragen zur Firmenphilosophie. Also Themen, die nicht durch die Gesamtbetriebsräte/Betriebsräte geregelt werden können.

Damit würden für die Betriebsräte bei GE Arbeits- und Kommunikationsstrukturen geschaffen, die Austausch und Abstimmung über gemeinsame Schwerpunkte und Vorgehensweisen erleichtern. Die Vernetzung von engagierten Betriebsräten über alle Unternehmensteile würde sichergestellt.

Welche Unternehmensteile sind von der Erweiterung betroffen?

Angestrebt wird ein erweiterter Konzernbetriebsrat (KBR) unter Einbeziehung der sogenannten "Assoziierten Gesellschaften" inklusive GE Grid als zukünftige Arbeitnehmervertretungsstruktur in Deutschland.
Bestehende Konzernbetriebsvereinbarungen (KBV) sollen für konzernverbundene Unternehmen der GE Holding erhalten bleiben. Zukünftige KBV werden grundsätzlich für alle Unternehmen im erweiterten Konzern abgeschlossen. Ob bestehende KBV auf andere Unternehmen übertragen werden können, bleibt zu prüfen und könnte dann geregelt werden.

Die nächste Verhandlung ist für den 12. Mai 2017 geplant.

Letzte Änderung: 08.05.2017


Adresse:

IG Metall Vorstand | Wilhelm-Leuschner-Straße 79 | D-60329 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6693-2964 | Telefax: +49 (69) 6693-2798 | | Web: www.ge.igmetall.de

Service-Links: